Digitale Geschäftsmodelle rund um Energiedienstleistungen

Einleitung zum Thema des Seminars…

Durch Gewinnrückgänge in den etablierten Geschäftsfeldern besteht für  die klassischen Energieversorgungsunternehmen die Notwendigkeit zur Entwicklung neuer Geschäftsmodelle. Das Thema Energieeffizienz wird vielfach als Wachstumsmarkt angesehen. Hier bieten sich vielfältige Möglichkeiten, die über das Angebot des klassischen Energieliefercontractings deutlich hinausgehen. Weiterhin ermöglichen Fortschritte in der IT neue, innovative Lösungsansätze.

Singuläre Dienstleistungsangebote verursachen hohe spezifische Kosten. Ein strukturiertes Angebot mit einer aufeinander abgestimmten Dienstleistungspalette ermöglicht Synergieeffekte, erhöht die Attraktivität für den Kunden und ermöglicht den Anbietern höhere Gewinne. Erfahrungen von Maschinen- und Anlagenbauunternehmen zeigen, dass mit einem optimierten Dienstleistungsport-folio deutlich höhere operative Margen erzielt werden können als mit dem Verkauf neuer Produkte.

Im Rahmen des Ausbildungsmoduls werden die aus Analysen anderer Branchen identifizierten  Erfolgsfaktoren bei Aufbau und Strukturierung eines Dienstleistungsportfolios vorgestellt und auf die Vermarktung von Energiedienstleistungen adaptiert. Abschließend werden Modell-Dienstleistungsportfolios für Industrie- und Gewerbekunden, die Wohnungswirtschaft und das aufkommende Feld Elektromobilität diskutiert.

Energiedienstleistungen werden zunehmend von Unternehmen aus anderen Branchen, z.B. aus den Bereichen Internet, Telekommunikation oder Smart-Home,  angeboten. Im Wettbewerb können sich EVU als kompetente Full-Service-Ansprechpartner im Energiesektor mit Wettbewerbsvorteilen gegenüber Partikularanbietern positionieren und mit den aus neuen Energiedienstleistungen generierten Gewinnen entgangene Gewinne durch den reduzierten Energieabsatz kompensieren.

Im Seminar erfahren Sie…

  • Praxisbeispiele zum Aufbau und zur Optimierung des Service-Angebotes aus anderen Branchen
  • Aufbau und Struktur des integrierten Serviceprozess-Ansatzes
  • Funktionsweise und Vergütung von Energieeffizienzdienstleistungen für den Immobilien- und Industriesektor
  • Benötigte Hilfsmittel und Qualifikationen zur Durchführung der Services
  • Nutzung von Synergieeffekten zum Ausbau und zur Optimierung der Geschäftsmodelle

    Zielgruppen:

    Fach- und Führungskräfte u. a. aus den Bereichen:

    • Energiewirtschaft
    • Energievertrieb und der Kundenberatung
    • Energiedienstleistungen
    • Das Seminar ist auch für Neu- oder Quer-Einsteiger geeignet.

    Termin zum Seminar: Digitale Geschäftsmodelle rund um Energiedienstleistungen

    Aktuell keine Veranstaltung geplant
    690,00 € zzgl. USt.
    courseblocks icon

    Agenda

    Beispiele optimierter Dienstleistungsportfolios aus anderen Branchen - Synergieeffekte und Optimierung der Wertschöpfung

    Erfolgsfaktoren bei Aufbau und Strukurierung eines Dienstleistungsportfolios

    Energiedienstleistungsportfolios für die Sektoren Industrie- und Gewerbe, Wohnungswirtschaft, Haushalte sowie Elektromobilität

    Synergieeffekte/Optimierungspotenziale/benötigte Hilfsmittel und Qualifikationen

    Energiedienstleistungs-Angebote von Dienstleistern außerhalb der Energiebranche

    Dozenten

    Sabrina Johann

    Ihr Ansprechpartner

    Sabrina Johann
    Projektleiterin

    Newsletter

    Melden Sie sich zum offiziellen con|energy Akademie Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die neusten Meldungen zu Seminaren und Weiterbildungen!